Aktuelles: Baurecht

Rundbrief Baurecht (Unternehmer)

Ein Service für Sie zum Thema Baurecht

Sehr geehrte Damen und Herren,

bekommen Sie immer Ihr Geld? Zahlen Sie manchmal zu früh? Täglich befinden sich Handwerker in dem Dilemma, dass sie einerseits arbeiten wollen, aber nicht wissen, ob ihre Vorleistung später auch gezahlt wird. Eine Vielzahl unserer Kunden schlucken aus betriebswirtschaftlichen Gründen immer wieder Verluste. Sie nehmen betrügerische Kürzungen hin und machen gute Miene zum bösen Spiel. Umgekehrt zahlen manchmal Kunden frühzeitig und wissen nicht, ob es die Firma bei späteren Gewährleistungsansprüchen überhaupt noch gibt.

Ein professionell arbeitender Handwerker verfügt in der Regel nicht nur über eine exzellentes Berufsauffassung, sondern auch eine perfekte Verwaltung und ein optimales Rechnungswesen. Der kluge Handwerker vereinbart deshalb in der Regel wirksame Abschlagszahlungen. Eine aktuelle Entscheidung des BGH, veröffentlicht im Januar 2013, ist mir deshalb Anlass, Sie fürsorglich über folgenden Aspekt zu informieren:

Wenn Sie mit einem Verbraucher eine Abschlagszahlung vereinbaren, dürfen Sie nicht § 632 a III BGB übergehen. Eine solche Vereinbarung, in der Sie auf die Sicherheitsleistung nicht eingehen, ist unwirksam (BGH: VII ZR 191/12).

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
für die Kanzlei Dr. Jacobi & Kollegen

Christian Jacobi
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Vielen Dank für Ihr Interesse

Löst diese kleine Publikation Ihr Problem zu 100%? Mit welcher Strategie werden Sie den größten Erfolg haben? Brauchen Sie weiteren Rat? Schicken Sie uns nachfolgendes Formular und wir melden uns bei Ihnen, um Ihnen bestmöglichst zu helfen.






Der Formularversand erfordert Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Nachname, Vorname *:

Straße, Hausnummer *:

PLZ, Ort *:

Telefonnummer *:

Ich bitte um eine Erstberatung unter oben genannter Telefonnummer und Ihren Anruf.

Zustimmung Datenverarbeitung *:
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@kanzlei-jacobi.de widerrufen.

Datenschutz & Haftung: Bitte beachten Sie, dass die Kontaktaufnahme per E-Mail oder per Formular keinen Schutz persönlicher oder vertraulicher Daten gewährleistet. Wir können keine Haftung für einen etwaigen Datenverlust übernehmen.

Seite teilen